Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland e.V.

 


Liebe Freunde und Fahrgäste der MABS! 



Auch die MABS trifft das Thema Corona. Nach der Anordnung unserer Landesregierung werden wir ab sofort keine Fahrten mehr durchführen. Wie lange es solch ein Verbot geben wird, und ob unsere geplanten Sonderfahrten zum Spargelessen teilweise, oder sogar alle davon betroffen sein werden, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht beurteilen. Wir hoffen, bis Ende April zu den Spargelfahrten eine verlässliche Auskunft erteilen zu können. 


Bereits bezahlte Fahrkarten können als Guthaben für künftige Fahrten verrechnet werden, oder werden bei definitiver Absage einer Fahrt erstattet - rechtzeitig vor einer Fahrt wird unsere Homepage dazu aktualisiert.

 

Da unsere Kosten als ehrenamtlich geführter, gemeinnütziger Verein aber weiterlaufen, bitten wir Sie jedoch ganz herzlich, auf eine Rückzahlung vorerst zu verzichten, oder sie vielleicht sogar in eine Spende (natürlich gegen Spendenbescheinigung für Ihr Finanzamt) umzuwandeln, das würde uns sehr helfen! Eine Entscheidung darüber können Sie uns gerne per Mail mitteilen:

info@mabs-online.de 


Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen sehr, dass wir uns recht 

bald im Schienenbus bei einer Fahrt wiedersehen.

Bitte bleiben Sie gesund! 


Ihre MABS



__________________________________________________________________________________

Liebe Gäste der MABS

 Erleben Sie Nostalgie pur - mit seinen Angeboten bietet die MABS allen kleinen und großen Freunden von historischen Eisenbahnen das herrliche Erlebnis, die Atmosphäre auf der Eisenbahn im Stil der 60er Jahre hautnah kennenzulernen.

So fahren wir u.a. auf der 1908 gebauten Strecke von Ocholt nach Cloppenburg (heute nur noch bis Sedelsberg). Hier erleben Sie bei gemächlichem Tempo eine Nostalgiestrecke pur. Wir als MABS sind die einzigen, die hier noch regelmäßig Personenverkehr betreiben. 


Waagebalken-Klappbrücke Elisabethfehn

Auf dieser Strecke fahren wir durch das alte Seemannsdorf Barßel, wo die Schranken noch von Hand gekurbelt werden. An alten Bahnhöfen und drei Windmühlen vorbei, überqueren wir mit unserem Schienenbus die historische Waagebalken-Klappbrücke von 1959 über den Elisabethfehnkanal.


Ein ganz besonderes Merkmal der Strecke ist das Saterland mit seiner eigenen Sprache und Kultur sowie eine Fahrt mit der historischen Feldlorenbahn zu den Wiedervernässungsflächen ins Moor.

Stationiert ist unser VT98 in Ocholt. Dort nutzen wir den im 20. Jahrhundert erbauten Lokschuppen. Das genaue Datum ist nicht bekannt. Der Lokschuppen war ursprünglich für eine kleine Dampflokomotive gebaut worden, den "Tekkel". Dazu gab es auch einen Wasserturm und eine Drehscheibe, die zurückgebaut wurden. Mehr über uns, erfahren Sie hier.

Bis bald,

Ihre MABS

Nächste Fahrt:

Spargelfahrt (unter Vorbehalt !!!) 

Wann:

09.05.2020, 13:00 Uhr 

Wo:

Ab Oldenburg über Bad Zwischenahn und Ocholt 

Vereins-/Spendenkonto siehe hier!